Longierhallen

Longierhalle von A.Jünck

Trainingsanlage mit Mehrfachfunktion

Mit der Idee, Führanlage und Longierhalle zu kombinieren, hat A. JÜNCK ein einzigartiges Konzept entwickelt. Denn diese Lösung bietet den entscheidenen Vorteil, dass der KONDI-Trainer im Deckenfirst der Halle angebracht ist. So kann auf dem äußeren Hufschlag der Rundhalle mit dem KONDI-Trainer gearbeitet werden. Das Longieren eines Pferdes innerhalb der Hallenmitte ist dann zeitgleich möglich. Dadurch wird die meist überfüllte Reithalle entlastet und der Hufschlag geschont. Von der Hallenkon-struktion bis zur Außenverkleidung bietet Ihnen JÜNCK alles aus einer Hand - und das ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

HALLENKONSTRUKTION

Hier stehen Ihnen verschiedenste Ausführungen zur Wahl:

Von Außendurchmessern zwischen 13 und 27 m, über unterschiedliche Traufenhöhen zwischen 3 und 4 Metern, bis hin zu der freien Wahl des Konstruktionsmaterial, haben Sie die Möglichkeit, sich Ihr Longiercenter nach eigenen Wünschen und Vorlieben errichten zu lassen.

Durch lichtdurchlässige Profilplatten in der Hallenmitte kommt natürliches Tageslicht in die Halle.

Für den zuverlässigen Luftaus-tausch sorgt eine Entlüftungshaube im First.

Im Eingangsbereich steht zum Schutz des Schaltschrankes und des Bedieners ein Vorbau.

AUSSENVERKLEIDUNG

Es stehen folgende Möglichkeiten der Außenoptiken zur Verfügung: 

• Kombination aus Holzverkleidung im unteren Drittel und Windschutznetzen im oberen Bereich

• Stahlrahmen mit Hartholz oder Kunststofffüllung in Holzoptik

• Betonfertigteile mit oder ohne Klinkeroptik Bauseits ausgemauert

• Über der Bande als Windschutz:
   - Windschutznetze
   - Trapezlochbleche
   - Holzverschalung

• Kombination aus Trapezblechverkleidung im unteren Drittel und Windschutznetzen im oberen Bereich

• Windschutznetze auf ganzer Höhe

• Seitenwände Ausgemauert, mit oder ohne Windnetze

• oder ganz nach Ihren individuellen Wünschen!

Longierhallen/ -plätze

Natürlich bieten wir auch reine Longierhallen und -plätze (Roundpen) an:

• Kombination aus Holzverkleidung im unteren Drittel und Windschutznetzen im oberen Bereich

 

• Stahlrahmen mit Hartholz oder Kunststofffüllung in Holzoptik

• Betonfertigteile mit oder ohne Klinkeroptik Bauseits ausgemauert

• Über der Bande als Windschutz:
   - Windschutznetze
   - Trapezlochbleche
   - Holzverschalung

 

• Kombination aus Trapezblechverkleidung im unteren Drittel und Windschutznetzen im oberen Bereich

• Windschutznetze auf ganzer Höhe

• Seitenwände Ausgemauert, mit oder ohne Windnetze

• oder ganz nach Ihren individuellen Wünschen!

 

• Wenn in der Longierhalle geritten werden soll, muss eine schräge Bande verbaut werden

Sprechen sie uns an

A. Jünck Trainingsgeräte für Pferde

Mühlenbree 12
46325 Borken

Tel:  0 28 61 / 30 00
Fax: 0 28 61 / 6 71 35

Vielen Dank!

Dieses Formular nimmt keine Einreichungen mehr an.

jünck.jpg